Zur Förderung der Verbindlichkeit sind im Qualitätsrahmen differenziert formulierte Selbstverpflichtungen für Landesverbände, Bildungseinrichtungen und Ausbildungsorganisationen vorgegeben, die beim MDD registriert werden. Alle ordentlichen Mitglieder des MDD sind aufgerufen, in ihren jeweiligen Bereichen die Umsetzung des Qualitätsrahmens anzustoßen.

Das Registrierungsverfahren für Ausbildungsorganisationen sieht u.a. vor, deren spezifische Umsetzung des Qualitätsrahmens zu dokumentieren und mit der Selbstverpflichtung dem MDD zur Prüfung und Registrierung mitzuteilen. Die Arbeitsgruppe QR-Erprobung wird hierzu Anfang 2018 Details erarbeiten.

Darüber hinaus fordern die Ausbildungsorganisationen dann (sofern vorhanden) ihre lizenzierten Ausbildungskursanbieter auf, eine spezifische Selbstverpflichtung einzugehen.

Die Ausbildungsorganisationen werden daher gebeten, Ihre Selbstverpflichtung zu verabschieden und Informationen in Ihrer Organisation zu verbreiten, z.B. bei DozentInnentreffen.

Gern leistet der MDD-Vorstand ergänzend Unterstützung, beispielsweise durch Präsentationen in Vorstandssitzungen oder Mitgliederversammlungen.

(Aus einer E-Mail an die Ausbildungsorganisationen am 06.12.2017)