QR-Registrierung

Zur Erzielung höherer Transparenz und Verbindlichkeit registrieren MDD-verbundene* Organisationen (Landesverbände, Bildungseinrichtungen, Ausbildungsorga­ni­sationen) ihre Selbstverpflichtungen aufgrund eines Antrags. Es besteht jedoch kein Anspruch auf Regis­trierung.

Bildungs­ein­richtungen und Ausbildungsorganisationen dokumentieren im Antrag ihre spezifische Umsetzung der Qualitäts­kriterien inklusive Weiter­entwicklungs­maßnahmen. Der MDD prüft die Anträge auf Vollständigkeit und Plausibilität.

Bei Annahme der Selbstverpflichtung wird sie in ein öffentlich zugängliches QR-Register des MDD aufgenommen; die Organisation veröffentlicht ihrerseits die Selbstverpflichtung.

Bei Bildungseinrichtungen kann die Registrierung der Selbstver­pflichtung auch lediglich für einen Teil einer Einrichtung erfolgen, beispielsweise

  • für eine Kita oder eine Kita-Gruppe,
  • für eine Schule, eine Schulform (etwa Montessori-Grund­schule eines Schul­zentrums), einen Schulzweig (etwa Montessori-Zweig einer Regel-Grund­schule) oder eine einzelne Klasse.

Die Registrierung gilt in der Erprobungsphase bis Ende 2019.

* Spätestens bis zur Verabschiedung von QR V2.0 sollen dienstvertragliche Regelungen erarbeitet werden für Träger von Bildungs­einrichtungen, für die eine Verbandsmitgliedschaft schwer umzusetzen ist. Hierzu gehören kommunale Träger, konfessionelle Schulstiftungen und andere nicht-Montessori-orientierte Träger von Montessori-Bildungs­einrichtungen. Diese Regelungen sollen solchen Organisationen bzw. ihren Bildungs­einrichtungen die Registrierung auch ohne Verbandsmitgliedschaft ermöglichen.