Eines der Ziele von MONTESSORI 2020 ist es, bis 2020 einen neuen Montessori-Verband auf Bundesebene zu etablieren, der den MDD ablöst. MDD-NEU ist hierfür der Arbeitstitel.

MDD-NEU ist geplant als übergreifender Zusammenschluss der Beteiligten und Förderer der Montessori-Bewegung in Deutschland:

  • Montessori-Schulen und -Kinderhäuser sowohl in freier als auch staatlicher Trägerschaft
  • Regionale Einrichtungsverbände
  • Ausbildungsorganisationen und deren lizenzierte Kursträger
  • PädagogInnenverbände.

MDD-NEUs Zweck soll es sein, auf Bundesebene

  • Gemeinschaftsaufgaben zur Stärkung der pädagogischen Praxis zu leisten;
  • Ausbildungsstätten, Bildungseinrichtungen und PädagogInnen in die Lage zu versetzen, den Nutzen der Montessori-Pädagogik einer wachsenden Anzahl von Kindern und Jugendlichen angedeihen zu lassen.

Der Qualitätsrahmen des MDD ist eine wichtige inhaltliche Grundlage zur Erreichung dieser Ziele.

MDD-NEU soll zwei Möglichkeiten anbieten, sich zu beteiligen:

  • verschiedene Kategorien von Mitgliedschaften
  • als Alternative eine vertragsbasierte „Verbundenheit“.

Eventuell werden auch individuelle Mitgliedschaften möglich sein.